Inhalt rechte Spalte

Posted on | August 21, 2014 | No Comments

Work and Box Company!

Posted on | August 21, 2014 | No Comments

Work and Box Company!

Es ist soweit: nach einem erfolgreichen Start der Work and Box Company in Stuttgart 2012 am Stuttgarter Jugendhaus wird es nun, unterstützt von Deutschland rundet auf, eine neue Work and Box Company in Berlin geben. Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner Sozialarbeit und Segeln gGmbH wird das Projekt in Berlin Reinickendorf aufgebaut.

Wir freuen uns, einen Träger wie Sozialarbeit und Segeln gefunden zu haben, der begeistert das erfolgreiche Projekt in Berlin starten und umsetzen wird.

Möglich wurde dies durch die Unterstützung von Deutschland rundet auf und den vielen „Aufrundern“ an zahlreichen Kassen zugunsten sozialer Projekte in ganz Deutschland.

DRA-ScheckübergabeAm 25.März war Check-Übergabe. Auch ein ehemaliger Teilnehmer, Rafael Kucab, war Gast und sprach als „Experte“ über seine Erfahrung in der Work and Box Company. Er absolviert derzeit eine Erzieherausbildung in Berlin.

Rafael1

Inzwischen gibt es bereits Projekträume in Reinickendorf, von denen sich demnächst das Fachpublikum einen Einblick verschaffen kann und darüber hinaus die „Work and Box Company“ hautnah erleben wird. Die ersten Mitarbeiter freuen sich auf eine spannende Aufgabe. Der Methodentransfer läuft an.

Demnächst Neues von der Work and Box Company

HAND IN beim Deutscher Bürgerpreis 2012

Posted on | März 18, 2013 | No Comments

10. Dezember 2012, Taufkirchen
HAND IN beim Deutscher Bürgerpreis 2012

Mit der Auszeichnung des Deutschen Bürgerpreises 2012 wurde das langjährige Engagement von Rupert Voß gewürdigt: seit 10. Dezember 2012 stehen die Gewinner fest und Rupert Voß konnte den 2. Platz in der Kategorie „Engagierter Unternehmer“ sichern. Der Portraitfilm stellt die Arbeit der „Work and Box Company“ sehr schön dar- Film ab!

SPEED DATING IN TAUFKIRCHEN

Posted on | Juni 11, 2012 | No Comments

HAND IN lud Förderer und Neugierige zum unkonventionellen „Tag der offenen Tür“

Möglichst schnell eine Person kennenzulernen, das ist der Sinn eines Speed Datings: So präsentierte die gemeinnützige Organisation HAND IN am 06. Mai 2012 die Arbeitsweise ihres Projekts „Work and Box Company“ zur Arbeitsintegration straffälliger Jugendlicher in Taufkirchen. Das Programm fand in den Trainingsräumen der HAND IN statt, so konnten die Gäste um den Boxring frühstücken und das Team ungezwungen kennenlernen. Eine bunte Mischung von engagierten Förderern, Unternehmern, Unterstützern aus der Jugendgerichtshilfe, regionalen Schulen und privaten Sponsoren folgte der Einladung.

Der Auftakt der Veranstaltung trainierte erstmal die Lachmuskeln aller Anwesenden: Auf humoristische Weise stellte der Leiter der Münchner Akademie für Persönlichkeitsbildung, Jean-Marie Bottequin „die Macht der Körpersprache“ dar. Um die Zuschauer von der enormen Leistung der Trainer bei HAND IN zu überzeugen, wurden dann typische Situationen nachgestellt, die tagtäglich in der Zusammenarbeit mit den Jugendlichen entstehen. Ein führender IHK-Vertreter, der dies zum ersten Mal erlebte,  zeigte sich emotional berührt: „Die Qualität der Arbeit überzeugt rundum. Keiner darf verloren gehen – das ist die Perspektive mit der auch die Unternehmen Ausbildungsplätze anbieten; hier sehe ich auch die Chance für eine intensive Zusammenarbeit“

Anschließend wurden drei Gäste in den Boxring gebeten und ihr persönlicher Boxstil analysiert. Denn jeder Mensch boxt so, wie er sich im wahren Leben schlägt.

Da die therapeutische Arbeit mit straffälligen Jugendlichen sehr kostenintensiv ist, lebt HAND IN auch von der finanziellen Unterstützung von Förderern und regionalen Unternehmen. Um sich bei ihren Unterstützern zu bedanken, gab es als Geschenk von den Jugendlichen gefertigte Schreinerarbeiten wie Brotzeitbrettchen und wunderschöne Tabletts. Die nächste Veranstaltung wird am 28. Juli das Kinder- und Jugendfestival auf dem Gelände der Kultfabrik in München sein. Dafür sucht HAND IN noch Helfer und Sponsoren  – bitte melden Sie sich! Kontakt 0176-178509-61.

WIE BEI TOP MODELS – DAS FOTO SHOOTING

Posted on | März 7, 2012 | Kommentare deaktiviert für WIE BEI TOP MODELS – DAS FOTO SHOOTING

18. Oktober 2011, Kreckwitz
WIE BEI TOP MODELS- DAS FOTO SHOOTING

Für die Kampagne „ Mach was draus“ wurden Jugendliche aus unterschiedlichen Projekten und das Team von HAND IN vor die Kamera gestellt. Der People Fotograf Christoph Gramann nahm sich pro Bono die Zeit, für die Kreativagentur IT’S LIVE die Motive zu schießen.
Es war keine leichte Aufgabe: Alle „Models“ sprangen durcheinander, jeder bekam vom Modehaus KONEN in München kostenlos Outfits zur Verfügung gestellt. Die Stylistin Gabriela Santighian hatte alle Hände voll zu tun, den Jugendlichen die passenden Kleider raus zu suchen. Nicht nur die Jugendlichen wurden fotografiert, sondern auch die Mitarbeiter von HAND IN und die Unterstützer. Endlich war es geschafft – es konnte los gehen! Film ab für den Making of Film!

  • PROJEKTE

  • Anfahrt